Referenzen als Unternehmensberater

Unternehmensberater – Listungen bei der KfW Bankengruppe und der NBank

Lambert Schuster aus Köln ist als Unternehmensberater bei der KfW Bankengruppe und bei der NBank für folgende Beratungsprodukte zugelassen:
  • Unternehmensberater Gründercoaching Deutschland
  • Unternehmensberatung KfW – Runder Tisch der KfW
  • Unternehmensberater Turn-Around-Beratung
  • Unternehmensberater Gründungscoaching der NBank
  • Marketingberatung der NBank

Hier sind derzeit (Dezember 2014) 103 Bewertungen (durchschnittlich verfügt ein Berater über 9 Bewertungen) mit 100 % Empfehlungen zum Wiedereinsatz eingetragen.

Das Stärkenprofil der KfW-Beraterdatenbank spricht eindeutig für den Einsatz von Lambert Schuster für Ihre Unternehmensberatung.

Diese nachfolgenden 9 Kriterien werden abgefragt. Der Bewertende kann maximal 4 Kriterien ankreuzen. Hier sahen die Bewerter die Schwerpunkte (nach Schulnoten):

+Branchenkenner 1,7, Fachexperte 1,1, Sozial kompetent 1,1, Engagement 1,0.

Kunden, die den Unternehmensberater Lambert Schuster wieder einsetzen würden: 100%

Bewertungen als Unternehmensberater zu den Themen

Referenzen zum Unternehmensberater

Logos als Referenzen vom Unternehmensberater Lambert Schuster

Testimonials zum Unternehmensberater (Auszug)

Britta Janssen, Geschäftsführerin der fundango GmbH

Seit bald einem Jahr profitieren wir von Lambert Schusters prall gefülltem Werkzeugkoffer und seinen unnachahmlichen Fähigkeiten als Motivator und Kommunikator:  Beim Aufstellen eines Businessplans, bei Profilbildung und Akquisestrategie ebenso wie bei den vielen ungewohnten Fragestellungen, mit denen man sich als Jungunternehmer konfrontiert sieht. Wer sich auf Herrn Schuster einlässt, gewinnt ein klareres Bild der eigenen Stärken, Schwächen und Potentiale. Und einen Freund, der mit großem Einsatz und einem guten Schuss Humor Anteil nimmt an der Entwicklung des gecoachten Gründers. Kurzum:  Wer fundierten Rat und ehrliches Feedback sucht, ist bei Herrn Schuster goldrichtig.

Boris Arnaud Fosso Ngounou, MOBL-Team für MokoloMobile

Wir möchten unser Herz sprechen lassen. Wir schätzen sehr, was Sie für uns machen und wie Sie uns unterstützen. Mit Ihnen fühlen wir uns nach vorn gebracht zu werden und in guten Händen zu sein. Wir wissen und sind überzeugt, dass wir den Erfolg mit Ihnen haben werden. Danke vom ganzen Herz Herrn Schuster. Ihre Zeit und Mühe sind in guter Investition.

MOBL-Team MokoloMobile

Helmut Nöker, Geschäftsführer der COMTEC Nöker GmbH

„Herr Schuster ist für unser Unternehmen ein kompetenter, zuverlässiger, ehrlicher und dadurch manchmal „unbequemer“ Partner. Wir schätzen den sachlichen Rat von Herrn Schuster und werden diesen auch zukünftig in Anspruch nehmen. An dieser Stelle möchten wir unseren Dank für die mittlerweile 2-jährige Zusammenarbeit aussprechen. “

Dr. Sven Hartrumpf, Geschäftsführer der SEMPRIA GmbH (auf Xing)

„Ich habe Herrn Schuster kurz vor Gründung der SEMPRIA kennengelernt. Seitdem hat er sich zu einer Schlüsselperson für SEMPRIA entwickelt. Das ist sehr beachtlich, weil wir nur wenige Stunden pro Monat seine Beratung in Anspruch nehmen. Er hat tiefgehendes Expertenwissen in fast allen Bereichen, welche für Gründer relevant sind. Und wenn mal was fehlt, besorgt er es unkompliziert über sein umfangreiches Netzwerk oder aus seinem über Jahre gewachsenen Dokumentenschatz.

Besonders schätzen wir an ihm seine Gesprächsführung und seine Qualitäten, Konflikte zu moderieren und Schwächen und Stärken eines Unternehmens zu eruieren und bewusst zu machen. Er spielt die Rolle des externen, neutralen Beobachters exzellent dann, wenn es nötig ist. An anderen Stellen der Zusammenarbeit scheut er sich aber auch nicht, Partei für den Gründer zu ergreifen, wenn er dies angebracht und gerechtfertigt findet. Seine offene, rheinländische Art ist sehr produktiv und kann neue Potenziale im Unternehmen entfesseln.

Fazit: ein Glücksfall für Gründer im Rheinland!“

Arne Douglas, mSa eventmanagement, Köln (auf Xing)

„Herr Schuster ist ein absoluter Glücksgriff für unser Unternehmen und als Unternehmensberater eine unschätzbare Hilfe. Durch seine Arbeit haben wir uns in wichtigen Unternehmensbereichen weiterentwickelt und professionalisiert.“

Debbie Schwefer, Produkt-Managerin bei Hewlett-Packard

„Lambert Schuster war einer meiner Business-Plan-Gutachter im Rahmen des Start2grow-Wettbewerbs 2010. Das Gutachten war klasse, ein Telefonat hat darüber hinaus offene Fragen geklärt. Mittlerweile habe ich Herrn Schuster in Köln besucht und wieder habe ich entscheidende Hinweise bekommen, meinen Business-Plan noch weiter zu verbessern. Mit seiner Unterstützung wird der Mehrwert von konkreten maßnahmenorientierten Business-Plänen ganz deutlich und mit seinen guten Hinweisen erscheint die Erstellung gar nicht mehr so schwer. Mir hat und hilft er immer noch sehr. Ich bin froh und dankbar, mit ihm arbeiten zu dürfen.“

Christiane Prang, Chefredakteurin von Thirty up (auf XING)

„Als zukünftige Geschäftsgründerin fühlte ich mich von Herrn Schuster während des gesamten Gründungsprozesses stets kompetent und engagiert beraten. Er ergänzte meine Geschäftspartnerin und mich immer dort, wo wir Lücken aufwiesen oder uns schlichtweg noch keine Kompetenzen zur Verfügung standen. Bei Fragen hatten wir immer einen zuverlässigen Ansprechpartner. Auch konstruktive Kritik hatte einen festen Platz im Beratungsangebot von Lambert Schuster, was ich als sehr hilfreich empfand. Wer nach einer ehrlichen, gründlichen und qualitativ hochwertigen Beratung sucht, ist bei Lambert Schuster prima aufgehoben.“

Martina Troyer , freie Online-Redakteurin bei Thirty up

„Herr Lambert Schuster hat mich und meine Geschäftspartnerin bei der Gründung unserer GbR mit Rat und Tat begleitet, gut beraten und unterstützt. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. M. Troyer“

Torsten Mörchen, Inhaber von M&L Hygienebedarf

„Herr Schuster hat in vielen Bereichen meines Unternehmens Verbesserungspotenziale erkannt. Durch konsequente Handlungen ist es M&L z.B. gelungen, ein Controlling einzuführen welches für diese Unternehmensgröße eher unüblich ist. Hierzu gehört beispielsweise eine Liquiditätsplanung, eine Soll-Ist-Verfolgung sowie verschiedene Instrumente des Berichtswesens. Dies ist sowohl gegenüber einer Bank als auch gegenüber des internen Berichtswesens unglaublich hilfreich. Man hat, bei konsequenter Umsetzung, immer alle Zahlen und Statistiken auf Knopfdruck bereit. Und das ohne teure Software, sondern oft alleine mit Hilfe von Microsoft-Office. Natürlich ist ein Berater oft auch nur so gut wie die Konsequenz des Unternehmers/der Unternehmerin der/die beraten wird. Ohne Umsetzung keine Erfolge. Und Umsetzung wird von Herrn Schuster verlangt, da ist er eben auch konsequent. Auch im Bereich der Personalführung war und ist Herr Schuster jederzeit als hilfreicher Ansprechpartner vorhanden. Die Beratung geht weit über das übliche Maß hinaus und ist in vielen Fällen auch zu unüblichen Zeiten möglich. Herr Schuster sieht die Unternehmen seiner Kunden wie seine eigenen Unternehmen, lässt aber dem Unternehmer immer das letzte Wort. Ich schätze die Diskussion mit ihm und baue auf seine große Erfahrung, sowohl im Vertrieb als auch im Controlling und vielen weiteren Bereichen. Ebenso ist er auf Anfrage jederzeit unterstützend bei wichtigen Vertragsverhandlungen anwesend. Grundsätzlich kann ich die Beratungsleistungen von Herrn Schuster absolut weiterempfehlen, sofern der Unternehmer bereit ist auch wirklich mitzumachen. Aber ich denke, das gehört zu jeder Art von Beratung einfach dazu. Ich freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit Lambert Schuster.“

Simone Kretz, Kretz Personaltraining & Coaching in Köln

„Nach unserer gestrigen letzten Sitzung möchten wir uns auch auf diesem Wege nochmals recht herzlich bei Ihnen für Ihre umfassende, kompetente und somit sehr bereichernde Unterstützung bedanken. Das letzte halbe Jahr hat durch Ihre intensive Begleitung zurechtgerückt und motiviert und so fühlen wir, auf einem guten Weg zu sein. Haben Sie herzlich Dank!

Simone Karoline Kretz & Team, Kretz Personaltraining & -coaching aus Köln“

Sascha Kuhna, Geschäftsführer, Technik-Hilfe UG

„Sehr geehrter Herr Schuster, gerne empfehle ich Sie mit diesem Schreiben weiter. Ich danke für Ihre Gründungsunterstützung und Ihre Begleitung auf dem weiteren Weg. Mit freundlichen Grüßen Sascha Kuhna“

Unternehmensberater – Gründungsberatung „Revier Souvenir

Eine tolle Geschäftsidee: Rechtzeitig vor der „Kulturhauptstadt Essen 2010“, bringen Bettina Hildebrand und Anke Barniske Souvenirs aus dem Pott auf den Markt: Unter dem Namen „Revier Souvenir” entstehen heimatbezogene Produkte für das Ruhrgebiet. Die Produkte des neu gegründeten Unternehmens zeichnen sich besonders durch den konkreten Bezug auf das Revier aus: wie das Zechen-Quartett, das Püttstück – eine schwarze Seife in Form eines Kohlebriketts,  das Grubengold – ein schwarzes Badesalz in Kohlenstauboptik oder Der Kochpott – Essensangelegenheiten aus dem Ruhrgebiet und noch vieles mehr. Schon während der Gründung zeigt sich großes Interesse an den Produkten von „Revier Souvenir”.

Lambert Schuster stand dem Jungunternehmen als Coach zur Seite. „Ohne das Vertrauen zu der Beratung und die persönlichen Betreuungen von Lambert Schuster hätten wir die Gründung nicht so schnell und so gut auf die Beine gekriegt. Er hat uns den richtigen Weg gewiesen und uns den Druck gegeben, den wir an der ein oder anderen Stelle brauchten.“

Krisenberatung in der Gebäudereinigung

Das Gebäudereinigungsunternehmen mit 200 Mitarbeitern, spezialisiert auf Altersheime und Kliniken hatte immer gute Ergebnisse erwirtschaftet. Vor einigen Jahren in einer Rezessionsphase war das auf einmal nicht mehr so. Die alten Strategien zogen nicht mehr. Die Kunden verschärften den Wettbewerb. Zudem drehten die Banken den Kredithahn zu. Lambert Schuster stieg in die Materie der Gebäudereinigung ein. Nach einigen Monaten ging es langsam bergauf. Der Turn-Around war geschafft. Fortan stellten sich bessere Ergebnisse ein. Diese Erfolgsgeschichte steht für den grundsätzlichen Verlauf einer Sanierungsberatung. Hier die einzelnen Schritte zum „Turn Around Management“ (=Sanierungsberatung): – Das Erstgespräch Beratungsanlass, Krisenursachen und –verlauf, Persönliche Rahmenbedingungen, Unternehmen, Unternehmensziele, Verlauf des Gründungsprozesses, Unternehmensentwicklung, Organisation der Buchhaltung, Jahresabschlüsse, Steuererklärungen, Insolvenzrechtliche Fragestellungen, Verschuldenssituation, Zahlungsunfähigkeit, Konfliktanalysen, Verhalten der Gläubiger, Krisenberatung, Analyse externer Faktoren, Analyse unternehmensbezogener Faktoren, Analyse personenbezogener Faktoren – Abschluss der Beratung – Maßnahmenplan, Dokumentation. Mehr dazu finden Sie in unserer Publikation zu Ratio M (Rationalisierung im Mittelstand). Fordern Sie dieselbe noch heute an. Heute ist das Gebäudereinigungsunternehmen wieder erfolgreich und führend in seiner Branche.

Unternehmensberater – Sanierungs- und Nachfolgeberatung in einem Verlag

Lambert Schuster betätigt sich intensiv in der Beratung mittelständiger Unternehmen. Anfang 2004 kontaktierte ihn ein lang eingesessener Musikverlag aus dem Rheinland. Ein Traditionsverlag, in den Fachkreisen in Deutschland führend. Die Geschäftsergebnisse waren nicht mehr zufriedenstellend, die Strategien zogen nicht mehr.

Zunächst wurden die Gründe und Ziele, die Stärken und Schwächen analysiert. Ebenso das Zahlenwerk. Über 8.000 Verlagswerke kamen auf den Prüfstand. Es wurden „Renner“ und „Leichen“ identifiziert. Die Kunden wurden klassifiziert. Die relative Wettbewerbsstärke wurde ermittelt. Neue Strategien und Ziele wurden erarbeitet und festgelegt. Dann ging es an die Maßnahmenumsetzung. Kosten, Produktion, Personal, Repertoire, offene Forderungen, Kunden, Umsatzsteigerung, Marketing, Vertrieb – kein Bereich blieb außen vor.

Zunächst zögerlich stellten sich Erfolge ein. Dann ging es immer weiter bergauf. Die Kosten wurden aufgrund vielfältiger Maßnahmen geringer. Der Umsatz stieg an. Der Verlag blühte und warf wieder Gewinne ab. Da gibt es nicht die eine große Maßnahme. Ein ganzer Blumenstrauß hart umkämpfter Maßnahmen führt letztlich immer zum Erfolg.

Ende 2006 – der Verlag arbeitete mit guten Ergebnissen, die Eigner wollten sich zurückziehen – wurde mit Lambert Schuster nach einem Nachfolger gesucht, systematisch und umfassend. Seit Mitte 2007 wird der Verlag aus dem süddeutschen Raum von neuen Eigentümern geführt. Die Umstellung verlief harmonisch. Die neuen Eigentümer übernahmen nicht nur den Verlag, sondern auch die erfolgreiche Beratung.

Ideale Größe eines Handwerkbetriebes

Lambert Schuster berät seit Jahren Handwerksbetriebe. Sein besonderer Fokus liegt in der Bewältigung von Krisen (Krisenmanagement). Eine detaillierte Analyse des Zahlenwerkes ist dabei stets Voraussetzung.

Immer wieder stellt sich die Frage nach der idealen Größe eines Handwerkbetriebes. Dieser Frage ist Lambert Schuster nachgegangen. Muster sind Betriebe aus dem Heizungs- und Sanitärbereich. Die Ergebnisse sind direkt auf Elektroinstallateure und weitere Handwerksbetriebe übertragbar.

Je größer der Betrieb desto bessere Ergebnisse werden erzielt!

Dieses Ergebnis überrascht zunächst und stimmt nicht mit den allgemein verbreiteten Auffassungen überein. Die Ursache liegt in der nicht objektiven Ermittlung des Zahlenwerkes und ebenfalls in der nicht objektiven Erfassung der Kosten. So arbeitet verständlicherweise in einem „Ein-Mann-Betrieb“ oder in Betrieben mit nur wenigen Monteuren der Chef selbst produktiv mit. Die unproduktiven Arbeiten erledigt der Chef nach Feierabend oder am Wochenende. Diese Stunden wird er nicht korrekt in den Betriebsauswertungen erfassen. Er arbeitet eben mehr und entlohnt sich dafür nicht genügend. Das verzerrt das Bild in der Praxis.

Auch die Behauptung, ab einer bestimmten Anzahl von Monteuren sei der Betrieb unwirtschaftlich, stimmt grundsätzlich nicht. Dieser Fall mag zwar für einen einzelnen (nicht gut geführten) Betrieb in einer „festgefahrenen“ Konstellation zutreffen. Muss doch irgendwann das Büro, das Büropersonal vergrößert werden. In der Praxis bedeutend das einen Umzug und die Einstellung weiterer Gemeinkostenköpfe. Richtig ist das aber nicht. Idealerweise wächst das Büro und das Gemeinkostenpersonal mit der Anzahl der produktiven Monteure kontinuierlich. Bei guter Führung werden „Kostensprünge“ geschickt verhindert. Dem kontinuierlichen Anstieg der Gemeinkosten steht jedoch – im gut geführten Betrieb – stets ein schnellerer Anstieg der Umsätze entgegen. Unterm Strich bleibt ein höheres Ergebnis.

Guido HammesfahrUnternehmensberater – Gründungsberatung zur Hammesfahrer GmbH

Der Unternehmensberater Lambert Schuster und die bekannte Kinderserie „Löwenzahn“ im ZDF – welches Gemeinsamkeiten gibt es das? Die seit 1981 laufende Sendung wurde bekannt durch Peter Lustig. Im Oktober 2006 übernahm Guido Hammesfahr als Herr Fritz Fuchs die Moderation der Sendung. Die berühmte Titelmelodie stammt von Matthias Raue / Martin Cyrus.

Nun zu der Gemeinsamkeit. Aber lesen Sie doch einfach, was Guido Hammesfahr selbst dazu schreibt:

Was hat ein Schauspieler mit dem Unternehmensberater Lambert Schuster zu tun? Die meisten Fernsehzuschauer kennen mich als den neuen Bewohner des Bauwagens in der Kinderserie „Löwenzahn“, wo ich als Fritz Fuchs den Fragen aus Natur, Umwelt und Technik auf den Grund gehe, und bei schwierigen Fragen oft auf den Rat eines Experten zurückgreife. Im meinem wirklichen Leben mache ich es genau so und habe über einen abenteuerlichen Weg Herrn Lambert Schuster kennen gelernt, der mir bei einer Unternehmensgründung und der Businessplanerstellung mit Rat und Tat zur Seite stand. Er stellt die richtigen Fragen zu den entscheidenden Themen und ist dabei unnachgiebig, geduldig und kompetent, so dass ich auf seinen Rat in Zukunft nicht mehr verzichten möchte.

Unternehmensberater – Gründungsberatung zur Technik-Hilfe UG, Attendorn

Lambert Schuster unterstützt seit Jahren junge Unternehmen bei der Gründung. Er ist als Coach bei NUK (Neues Unternehmertum Rheinland) und bei start2grow – Wirtschaftsförderung Dortmund engagiert.

Soeben wurde in Attendorn die Firma „Technik-Hilfe“ gegründet. Sascha Kuhna leistet mit diesem Unternehmen „Schnelle-Hilfe“ für Firmen- und Privatkunden bei allen Fragen und Problemen mit Computer, Netzwerk, Fernsehen und Telefon. „Ohne das Vertrauen zu der Beratung und zu Lambert Schuster hätte ich diese Gründung nicht gewagt. Er hat mit mir ein erfolgversprechendes Konzept zur Gründung und für die ersten Geschäftsjahren erarbeitet. Bereits jetzt haben sich erste  gute Erfolge eingestellt.“

Unternehmensberater – Festigungsberatung bei Perpedalo in Köln

Lambert Schuster betätigt sich intensiv in der Beratung junger Unternehmen. In Köln gibt es Rikschas, weil bei Kneipenbesuchen schon mal die ein oder andere gute Idee abfällt. Und diese Idee hieß: Rikschas müssen her und sie fehlen in Köln … oder ist Muskelkrafteinsatz etwas Unanständiges?! Perpedalo ist DAS Kölner Fahrrad-Rikscha-Taxi-Unternehmen, das es ermöglicht, Köln auf Rädern zu erleben. Doch so einfach ist das nicht. Rikschas kosten Geld. Fahrer müssen gewonnen und entlohnt werden. Kunden müssen gewonnen werden und zwar einerseits Fahrgäste und andererseits Werbeträger. Perpedalo ist eine innovative und charmante Art der Kundenwerbung. Jeden Tag kommen tausende Menschen mit diesen außergewöhnlichen Fahrzeugen in Kontakt. Perpedalo ist mitten im Leben der Stadt.

In den Jahren 2006 und 2007, kurz nach der Gründung, führte Lambert Schuster bei Perpedalo eine Festigungsberatung durch. „Obwohl das Genre Rikschaservice und Werbung neu für Lambert Schuster war, hat er das Geschäftsmodell nachhaltig untermauert und findet heute ein prosperierendes Unternehmen vor.“ Auch heute wird Lambert Schuster in kniffligen Dingen konsultiert. Perpedalo und Lambert Schuster sind zu einem guten Team zusammengewachsen.

Kommentare sind geschlossen.