2 Antworten zu “Pressearbeit – ein unverzichtbarer Baustein Ihrer Öffentlichkeitsarbeit”

  1. Hallo Herr Hartrumpf,

    das klingt spannend. Und zeigt, dass es immer Interessenten für Nachrichten aus dem eigenen Hause gibt. Man muss sie nur finden. Ja, Geduld ist bei der Pressearbeit enorm wichtig – und der Gegenwert in Euro oft schwer zu beziffern. Glückwunsch jedenfalls, dass sich Ihre Geduld ausgezahlt hat.

  2. Danke für die vielen Ideen zur Pressearbeit, Frau Wiegand.

    Zum Thema „Geduld“ in der Pressearbeit möchte ich noch anmerken, dass auch nach dem Erscheinen eines Presseartikels Geduld angesagt ist. Eine kleine Erfahrungsgeschichte dazu.

    Wir hatten vor einem guten Jahr einen schönen Artikel in der überregionalen Presse „geschafft“. Das motivierte uns und machte uns auch etwas stolz. Falls Herr Schuster ein paar Wochen später gebohrt hätte (in seiner bekannt konsequenten Art): „Und was hat nun der letzte Presseartikel gebracht – außer ein paar Schulterklopfern, und in Euro bitte?“, da hätten wir ehrlich antworten müssen: „0 Euro“. In den Zeiten vor dem Internet wäre damit die kleine Geschichte zu Ende – ganz ohne Happy End.

    Heutzutage zahlt sich aber etwas Geduld auch nach dem Erscheinen eines Presseartikels aus, jedenfalls manchmal. Kurz gesagt: wir haben den Artikel hier und da verlinkt, damit er nicht ganz untergeht. Und vor ein paar Tagen kommt doch tatsächlich eine vielversprechende, große Anfrage – nur aufgrund des „alten“ Artikels, der immer noch vielen gültig und relevant erscheint – uns auch, aber wir sind ja nicht ganz objektiv.

    Also: Geduld auch nach dem Erscheinen eines Presseartikels haben und etwas Verlinkung betreiben, damit er möglichst lange Früchte bringt!

Schreiben Sie ein Kommentar