Eine Antwort zu “Vertrieb – Telefonakquise: „Folgekontakte zum Ansprechpartner beim Kunden“”

  1. Früsmer sagt:

    Hallo H. Schuster!

    Auch dazu eine Bemerkung von mir:

    Aufträge fallen nicht vom Himmel, sondern sie müssen akriebisch erarbeitet werden.

    Beispiel aus meinem Vertriebsleben:

    alle Kontakte listete ich auf einem Flip-Chart auf. Diese Kontakte wurden dann auch
    nach Erfolgsaussicht mit Prozenten bewertet. Diese Liste wurde täglich von mir aktualisiert.
    War ein Kunde nach Wochen immer noch weit unter 50 %, dann wurde diese Akquise gestrichen, weil sie würden mich bei weitren Aktivitätäten blockieren.

    Diese Liste war nicht nur für mich wertvoll, sondern auch für meine Vertriebschefs.
    Sie konnten Jederzeit sehen, wie meine Aktivitäten verlaufen sind.

    Der Erfolg gab mir Recht, obwohl ich oft wg. dieser vermeintl. Pedanterie belächelt wurde.
    Ich war mehrmals in sog. 100% Klubs……..aber das ist Vergangenheit, wie Sie wissen.

Schreiben Sie ein Kommentar