Corporate Design: Ein Schlüsselelement im Marketing

103 views |

In der heutigen digitalen und vernetzten Welt ist es immer wichtiger geworden, sich als Firma in angemessener Weise zu präsentieren. Auch für kleine und mittelständische Unternehmen spielt ein professioneller Auftritt mit entsprechender Geschäftsausstattung und passender Webseite eine entscheidende Rolle. Sie sind die Schnittpunkte, die neben dem Produkt oder der Dienstleistung als erstes vom Kunden wahrgenommen werden.

Kommunikationselemente im Corporate Design
Eine passende Unternehmensfarbe sollte bereits am Anfang gewählt werden und kann dann für die verschiedensten Kommunikationselemente eingesetzt werden. CCO Public Domain

Die Außendarstellung ist das zentrale Element bei sämtlichen Marketingmaßnahmen. Die Ausrichtung der weiteren strategischen Schritte richtet sich neben dem Zielpublikum vor allem nach der individuellen Gestaltung des Erscheinungsbildes.

Corporate Design – das einheitliche Erscheinungsbild

Als Teil der Unternehmens-Identität (Corporate Identity – CI) bezeichnet das Corporate Design alle visuellen Komponenten, die das Erscheinungsbild kennzeichnen. Dazu zählen sowohl das Firmenlogo, als auch die Kommunikationsmittel wie Briefpapier oder Visitenkarten. Aber auch Produktverpackungen, Firmenfahrzeuge oder die Berufskleidung der Mitarbeiter sind hier mit einbezogen.

Für manche Unternehmen lohnt sich die Anschaffung einer eigenen Hausschrift, dem Corporate Font. Er spiegelt sich entweder im Firmenschriftzug wieder, oder unterstreicht das Image, wenn eine Bildmarke eingesetzt wird. Mit einer individuellen Schrift hebt sich die Unternehmenskommunikation von den üblichen, meist frei verfügbaren Fonts ab.

fonts-corporate-designAuch eine oder mehrere passende Farben, die das Image der Firma widerspiegeln, sind ein wichtiger Bestandteil der Außendarstellung. Die visuellen Elemente sind für die Kunden schneller zu erfassen als beispielsweise die schriftliche Beschreibung der Unternehmensphilosophie auf der Homepage. Die bildhaften Bestandteile sind die wichtigsten und unmittelbarsten Träger der Identität.

Ausschlaggebend für ein funktionierendes Corporate Design ist die möglichst übereinstimmende Anwendung bei den verschiedenen Bereichen und  Kommunikationsmitteln. Dann ist der Wiedererkennungswert hoch und der Auftritt wirkt einheitlich und durchdacht. Wird die CI von einem professionellen Büro gestaltet, beinhaltet der Auftrag meist auch ein Handbuch mit den entsprechenden Gestaltungsrichtlinien. Hier kann nachgelesen werden, wie und wo bei der Erstellung von weiteren Unterlagen und Werbemitteln das Logo platziert wird, oder welche Schrift zum Einsatz kommt.

Die Wirkung von Corporate Design

Mit einem einprägsamen Logo oder einer Wortmarke, die auf den verschiedensten Elementen auftauchen, wird der Wiedererkennungswert eines Unternehmens oder seiner Produkte enorm gesteigert. In erster Linie spielt die Farbe eine entscheidende Rolle dabei, ob ein Unternehmensname im Gedächtnis bleibt oder nicht. Eine Studie zeigt, „dass 90% der spontanen Beurteilung von Marken alleine auf die Farbgebung zurückgeführt werden können.“

Unternehmensfarben
Tauchen die Unternehmensfarben auch in den eigenen Räumlichkeiten, kann dies zur Stärkung visuellen Gesamteindruckes beitragen. CCO Public Domain

Als ähnlich wichtiges Kriterium für die Einprägsamkeit ist die Einfachheit eines Logos. Jene von Nike,  Apple und McDonald’s sind weltweit am bekanntesten. Marktforschungen ergaben, dass die Bekanntheit einer Marke auch eine positive Wirkung auf die Einschätzung von Faktoren wie Vertrauen und Verlässlichkeit ausübt.

Ein einheitliches Erscheinungsbild trägt maßgeblich zur Bekanntheit einer Marke bei. Bei der Planung von Marketingmaßnahmen dienen die Gestaltungsrichtlinien als Orientierung, um alle Faktoren, die nach außen wirken, so zu gestalten, dass sie ohne Probleme mit dem Unternehmen in Zusammenhang gebracht werden können.

Aber auch innerhalb der Firma kann das Corporate Design wirken. Auch die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen wird durch ein durchgängiges Designkonzept unterstützt. Mit einer passend abgestimmten Berufskleidung entsteht ein Zusammengehörigkeitsgefühl und die Kollegen sind als sichtbarer Teil der Firma erkennbar.

Die Anwendung des Corporate Design

Für die werbewirksame Platzierung der Firmenidentität bieten sich unzählige Möglichkeiten. Zum Standard gehören dazu heute sämtliche Unterlagen und Medien und Produkte der Unternehmenskommunikation:

  • Briefpapier, Visitenkarten und Stempel, E-Mail Signatur
  • Berichte, Broschüren und Präsentationen
  • Interne Kommunikation wie Rundschreiben, Arbeitsanweisungen, Aushänge und Unternehmenszeitung
  • Homepage und Kommunikation in Social-Media Kanälen
  • Werbeanzeigen und alle Werbemittel
  • Banner, Schilder, Fahnen, Flyer, Plakate

Gerade bei Firmenneugründungen sollte bei der grundlegenden Geschäftsausstattung auf ein einheitliches Erscheinungsbild geachtet werden. Im Internet finden sich zahlreiche Druckereien, die im Paket zusammen Briefpapier und Visitenkarten anbieten. Für den Anfang leistet zudem ein Firmenstempel gute Dienste. Individuell an das Corporate Design angepasst, können damit Dokumente „gebrandet“ und mit dem Firmenlogo versehen werden.

Im Gegensatz zu den greifbaren Kommunikationsmitteln sollte auch der virtuelle Firmenauftritt der Webseite und in den Sozialen Medien an das Corporate Design angepasst werden. Hier zeigen sich die hohen Anforderungen, die ein gutes Logo leisten muss. Eine Wort- oder Bildmarke muss in den verschiedensten Medien „funktionieren“. Hoch- oder Querformat, Skalierbarkeit oder die Kontrastwirkung auf verschiedenen Untergründen sind Kriterien, die erfüllt werden müssen.

Häufig wird zusätzlich zum Marken- oder Firmenlogo ein sogenanntes „Keyvisual“ eingesetzt. Eine ergänzende Grafik oder ein emotional aufgeladenes Bild transportieren das Image des Unternehmens auf einer weiteren Ebene. Dieses Schlüsselbild taucht dann neben dem Logo auf Prospekten, Verpackungen oder der Webseite auf, um die Identität eines Unternehmens zu visualisieren.

Corporate Design auf allen Ebenen

Mitarbeiterkleidung
Mitarbeiterkleidung in den Unternehmensfarben stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl. CCO Public Domain

Wer das individuelle Erscheinungsbild seines Unternehmens für das Marketing ausreizen möchte, kann noch mehr tun, als Verpackung und Mitarbeiterkleidung entsprechend anzupassen.

Um die Marke oder ein Logo können Geschichten gestrickt und erzählt werden. Je mehr der Firmenname mit visuellen und emotionalen Eindrücken verknüpft wird, umso leichter bleibt er im Gedächtnis und die positiven Erinnerungen werden mit dem Produkt oder der Dienstleistung des Unternehmens verknüpft.

Langfristig zahlt sich die Investition in die professionelle Entwicklung eines Corporate Designs aus. Wer als Existenzgründer aufs Geld achten muss, sollte zumindest auf ein gutes Logo Wert legen.

(Bilder: pixabay, © fancycrave1 | © jdpereirio | © StartupStockPhotos)

Schreiben Sie ein Kommentar