Positive Leadership: 5 Tipps zur effektiven Teamführung in Ihrem Unternehmen

14 views |

Schon seit eh und je haben Unternehmensführer nach einem Weg gesucht, negative Arbeitsbedingungen zu bekämpfen und für ein positives, angenehmes und effizientes Arbeitsklima zu sorgen. Doch die meisten dieser Methoden erwiesen sich als unvorteilhaft, da die Lösungen zu spezifisch und nicht auf jedes Unternehmen anwendbar waren. Im Laufe der Zeit entstand jedoch eine Art von Unternehmensführung, welche sich als die Lösung für all die bisherigen Probleme bewährte; Die positive Leadership.

Positive Leadership Definition

Die positive Leadership bzw. positive Führung ist ein Mittel zum effektiven Mitarbeitermanagement, das es darauf abzielt die Mitarbeiterzufriedenheit durch positive Denkweisen zu steigern und Motivation zu fördern. Sind die Mitarbeiter glücklich, so steigt sofort die Effizienz und auch der Erfolg des Unternehmens. Positive Leadership ist ein Überbegriff, welcher viele Nachfolger und Unterkategorien hat, doch grundsätzlich verfolgen sie alle dasselbe Ziel mit denselben Mitteln und bringen Unternehmen verschiedene Vorteile.

Vorteile einer positiven Führung

Unternehmen, welche positiv geführt werden, genießen eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit, starken Unternehmenswachstum und ausgezeichnete Resultate bezüglich Projekterfolgen oder gar Mitarbeiterzuwachs. Durch glückliche Mitarbeiter wird die Effizienz und Motivation in der Arbeit erhöht, wodurch Aufgaben sorgfältiger und schneller erledigt werden. Unternehmen können von diesen Vorteilen jederzeit und ohne jegliche Kosten profitieren, was gleichzeitig der größte Vorteil der positiven Führung ist.

Um optimal von den Vorteilen profitieren zu können, ist es notwendig, dass Unternehmen die erreichten Ziele auch messen können. Die Leistungssteigerung darf nicht unbemerkt bleiben, denn ansonsten kann kein Lob ausgesprochen werden, was wiederum sehr relevant zur Mitarbeitermotivation ist. Wenn Sie die Transformation zu einer positiven Führung beginnen wollen, eignet es sich eine Projektzeiterfassung in Ihrem Unternehmen anzulegen. Somit können die früher erbrachten Leistungen mit jenen unter Einfluss einer positiven Führung verglichen werden. Grundsätzlich hilft die Projektzeiterfassung in Unternehmen jeder Größe zu vielen weiteren Vorteilen, da man mittels objektiven Kennzahlen stets den Überblick über aktuelle Projektfortschritte hat, Berichte analysieren kann und die Kontrolle behält.

4 Tipps zur Einführung einer positiven Führung

Um von den oben genannten Vorteilen der positive Leadership optimal profitieren zu können, ist es besonders hilfreich die folgenden Tipps zu befolgen. Allein positives Denken ist nur der halbe Weg; das Unternehmen muss voller positiver Energie und Optimismus gefüllt sein, damit sich die Mühe auch im Unternehmenserfolg widerspiegelt.

Negative Einflüsse minimieren

Der erste Schritt zur Einführung der positiven Führung ist es negative Einflüsse im Büro oder Unternehmen zu entfernen. Gute Ausstattung im Büro, praktische und zuverlässige Programme und Hardware aber auch ein ruhiger Arbeitsplatz sorgen für eine entspannte Arbeitsatmosphäre und ermöglichen es Mitarbeitern ihr Bestes zu geben.

Positive Leadership hängt von der Führungskraft ab

Nachdem negative Emotionen verringert wurden, ist es an der Zeit positive Emotionen zu fördern. Doch wie macht man das? Die positive Leadership hat es zum Ziel die Mitarbeiterzufriedenheit durch intrinsische aber auch extrinsische motivierende Faktoren zu erhöhen. Eine positive Führung kann aber nur durch die Führungskraft selbst oder Projektmanager eines kleineren Teams, eingeführt werden. Deshalb ist es zunächst wichtig, dass die Führungskraft selbstbewusst und optimistisch eingestellt ist und auch so auftritt. Außerdem ist es besonders relevant Verständnis mit Mitarbeitern zu haben und mit ihnen auf einer Augenhöhe zu sprechen.

Haben Sie immer ein offenes Ohr für Ihre Mitarbeiter, sorgen sie für eine ausgewogene Work-Life-Balance und realisieren Sie, dass Ihre Mitarbeiter auch nur Menschen sind und jeder einmal Fehler macht. Bei letzterem Punkt ist besonders positives Fehlermanagement sehr hilfreich, welches sich darin auszeichnet, dass man versucht aus Fehlern zu lernen aufgrund ihnen negative Stimmung im Büro zu verbreiten.

Angemessenes Lob zeitlich aussprechen

Dadurch, dass Unternehmer immer auf die erbrachten Leistungen ihrer Mitarbeiter einsehen können, lässt sich Lob viel gekonnter und zeitlicher aussprechen. Besonders die Einführung einer Software zur Zeiterfassung wie TimeTrack ist hierbei die ideale Lösung, da man somit stets den Überblick über die erbrachte Leistung der Mitarbeiter behält, welche diese tagtäglich mittels nur wenigen Knopfdrücken aufzeichnen und dokumentieren.

Extrinsische Motivation

Obwohl es nichts Besseres gibt, als in einem positiven Umfeld zu arbeiten, freuen sich Mitarbeiter dennoch über gewisse extrinsische Motivationsfaktoren. Andere Möglichkeiten zur positiven Führung sind das Angebot an Weiterbildungen, wodurch Führungskräfte ihr Interesse an dem Wohl der Mitarbeiter zeigen. Auch Preise, Prämien oder Firmenfeiern geben Mitarbeitern den Anlass sich auf etwas zu freuen, was wiederum positive Gefühle auslöst.

Beispiele für eine positive Führung

Eine positive Führung bringt viele Vorteile, doch wie kann man sie konkret einsetzen? Folgend werden ein paar Beispiele genannt, wie Sie die positive Führung in Ihrem Unternehmen noch heute umsetzen können.

  • Übertragen Sie Ihren Mitarbeitern Verantwortung! Dies können Sie machen, indem Sie einem Mitarbeiter ein Projekt, neue Aufgaben oder die Einschulung eines neuen Angestellten zuteilen. Somit zeigen Sie, dass sie den Mitarbeiter und seine Kompetenzen wertschätzen.
  • Unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter! Nehmen Sie sich immer etwas Zeit für Ihre Mitarbeiter, um sie auch in Bezug auf ihr Privatleben kennenzulernen. Gibt es etwas, was jemanden bedrückt? Können Sie als Unternehmensführer zu einer besseren Work-Life-Balance beitragen? Bemühen Sie sich darum, negative Einflüsse auf die Atmosphäre in dem Büro gering zu halten! 
  • Lassen Sie Ihre Mitarbeiter selbst Entscheidungen treffen! Dies ist eine andere Art Mitarbeitern Verantwortung zu übertragen. In vielen Unternehmen steigt die Mitarbeiterzufriedenheit, wenn man manchmal die Gelegenheit hat, sein eigener Boss zu sein. Ständig etwas von jemandem gesagt zu bekommen kann entmutigend sein und sich schlecht auch die Motivation auswirken.

Fazit

Positive Leadership ist eine hilfreiche Methode, um die Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation zu erhöhen und das Arbeitsklima zu verbessern. Es ist sehr einfach und für jedes Unternehmen anwendbar und bringt zahlreiche Vorteile, die sich positiv auf den Unternehmenserfolg auswirken.

Schreiben Sie ein Kommentar