8 Antworten zu “Blog-Tip: Backlinks, Pingbacks und Trackbacks”

  1. book of ra online sagt:

    Herrlich, jetzt endlich habe ich dies begriffen 😉

  2. Nun ja, die Dinge konnen so simpel erscheinen. Besten Dank fur die Erlauterungen :-)

  3. Marek sagt:

    @Lambert Schuster: Nein, es waere nicht unbedingt sinnvoll. Sie koennten aber einen Blog-Artikel schreiben zu der Thematik und dann den Link dazu twittern. Das waere vielleicht fuer einige nicht uninteressant. Problem dabei: Sie benoetigen dafuer Follower bei Twitter, die ihren Tweet lesen und dem darin enthaltenen Link zu ihrem Blog-Post folgen…

  4. Marek sagt:

    Es sollte in diesem Kontext aber nicht uebersehen werden, dass die Zahl der Verlinkungen in den letzten Jahren stetig abgenommen hat. Ein, wenn nicht DER Grund dafuer ist das Aufkommen von Sozialen Netzwerken. Waehrend frueher beispielsweise ein Blogger in seinem Artikel auf einen anderen verlinkt hat, schiesst der den Link heute sehr viel haeufiger als Tweet ueber Twitter raus…

  5. Hochinteressant und ein Schritt in ein neues Gebiet.

    • admin sagt:

      Hallo Frau Brambrink! Schön, dass das für Sie von Interesse ist. Ich denke, dass ist das Web 2.0-Marketing der Zukunft. So kommen Interessenten auf den eigenen Blog.
      Gruß L. Schuster

Schreiben Sie ein Kommentar